24. Dezember 1923

Quelle: Stadtarchiv Troisdorf, B 753 „Fürsorge“ 1918-1936

Der Landeshauptmann der Rheinprovinz wendet sich an den Sieglarer Bürgermeister mit der Bitte die Hälfte der Operationskosten in Höhe von 6 Billionen Mark für das Spicher Kind Christine Brandt zu bezahlen.

[handschriftlich Vorderseite:]
gez. Müller.
beglaubigt.
Jürgens
Verw[altungs] Ass[istent]

Herrn Wolff
zur Rücksprache
Abt. III
D. 10/1 24.

Stadtarchiv Troisdorf

Wir verstehen uns gleichermaßen als Ort des kulturellen Gedächtnisses der Stadt, als moderne Dienstleistungseinrichtung sowie als Partner für die regionalen Kultur- und Bildungseinrichtungen. Für weitere Informationen sowie unsere digitalen Angebote (Archivführung, Ausstellung, Blog, Personenstandsregister, Podcast etc.) besuchen Sie unsere Website.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookYouTube


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Stadtarchiv Troisdorf (24. Dezember 2023). 24. Dezember 1923. 1923: Alltag in der Krise. Abgerufen am 25. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/vf8d


Über Stadtarchiv Troisdorf

Wir verstehen uns gleichermaßen als Ort des kulturellen Gedächtnisses der Stadt, als moderne Dienstleistungseinrichtung sowie als Partner für die regionalen Kultur- und Bildungseinrichtungen. Für weitere Informationen sowie unsere digitalen Angebote (Archivführung, Ausstellung, Blog, Personenstandsregister, Podcast etc.) besuchen Sie unsere Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.